Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Vehicle-to-Vehicle Communications: Reception and Interference of Safety-Critical Messages

Vehicle-to-Vehicle Communications: Reception and Interference of Safety-Critical Messages
Autoren:

F. Schmidt-Eisenlohr, M. Killat

Jahr:

2008

Quelle:

it - Information Technology, Jahrgang 50 (2008) Heft 4, S. 230-236

Links:Full text

Der robuste Austausch von Nachrichten zwischen Fahrzeugen mittels Funkkommunikation stellt ein wesentliches Problem der Forschung über Fahrzeug-Ad-Hoc-Netzwerke (VANET) dar. Umwelteinflüsse und die große Anzahl miteinander kommunizierender Fahrzeuge verursachen schwierige Kommunikationsbedingungen, die es bei der Abschätzung des möglichen Nutzens von VANETs auf die Verkehrssicherheit und -effizienz zu berücksichtigen gilt. Die vorliegende Arbeit diskutiert eine geeignete Modellierung von Einflussfaktoren auf das Kommunikationsverhalten und schafft damit eine Basis für glaubwürdige Simulationsergebnisse. Wir untersuchen den Einfluss von ,,Fast Fading” und die Bedeutung von ,,Packet-Capturing” und diskutieren die Auswirkung von kumuliertem Rauschen auf dem Kommunikationskanal. Für alle Effekte demonstrieren wir ihren entscheidenden Einfluss auf die Ergebnisse einer Simulation. Aufbauend auf dieser detaillierten Modellierung stellen wir ein empirisches Modell vor, das die Empfangswahrscheinlichkeit von Paketen in Abhängigkeit von der Entfernung und der Verkehrsdichte bestimmt. Dieses Modell ermöglicht das Erzielen akkurater Simulationsergebnisse bei reduzierter Komplexität des Simulationsvorgangs. Der eingesparte Rechenaufwand vereinfacht die Simulation von sehr großen Fahrzeugnetzen und die Berücksichtigung von Kommunikationsspezifika in der Anwendungsentwicklung.